Stimmtraining für Lehrer

„Warum die Stimme so wichtig ist, zeigt sich erst dann, wenn sie weg ist.“ Als gelernte Logopädin lege ich in Trainings ebenfalls viel Wert auf den gesunden Umgang mit der Stimme, damit Sie möglichst lange, möglichst mühelos Ihren Beruf ausüben können.

Arbeitsinstrument Stimme

Ihre Stimme ist ein wichtiges Werkzeug in der pädagogischen Arbeit und wird beim Unterrichten täglich strapaziert.
In kaum einem anderen Beruf ist eine so hohe Quantität und Qualität der Stimme erforderlich:
Die Basis einer guten Lehrer-Schüler-Beziehung: Kompetenz, Vertrauen und Autorität werden durch die Stimme transportiert.
Sie sind darauf angewiesen, dauerhaft stimmlich gesund zu bleiben. Turn- und Schwimmhallen, der Musikunterricht und Elternsprechtage sind besondere Herausforderungen. Nicht zuletzt sind Sie ein Sprachvorbild für die Kinder und Jugendlichen.

Schulalltag ist ein stimmlicher Kraftakt – auf den Sie nicht oder nur unzureichend im Studium oder in der Ausbildung vorbereitet wurden.

Folgen/Konsequenzen für die Stimme

  • Eine gereizte Stimme klingt angespannter und verliert ihren natürlichen Klang und ihre Wirkung.
  • Als Lehrkraft stehen Sie im Mittelpunkt. Bei falscher Sprech- und Stimmtechnik ermüdet die Klasse und ihre Konzentration lässt nach. Kleinigkeiten erzeugen einen ungewollten Eindruck: Ein verspannter Kiefer kann „verbissen“ wirken, eine zittrige Stimme „unfähig“ und eine flache Sprechatmung „hektisch“. Das spüren Schüler und wissen es auszunutzen.
  • Bei fehlerhaftem Umgang mit der Stimme bei Erkältungen wird die Stimme überfordert, was zu Halsschmerzen und Räusperzwang führt. Wer sich im Beruf stimmlich verausgabt, hat nur noch geringe Reserven für den Alltag. Aber dort warten Familie oder Telefonate, also weitere stimmliche Herausforderungen, auf die man schon fast keine Lust mehr hat.
  • Wenn die Stimmlippen sich angewöhnt haben, sich falsch zu bewegen, kann sich eine Stimmstörung (Dysphonie) entwickeln. Eine dauerhafte Heiserkeit logopädisch zu behandeln, ist zeitaufwendig und langwierig.

Seminare von Stimme & Beruf

Ihre Stimmfunktion wird gesünder, wirkungsvoller und belastbarer. Sie bekommen Antworten und Lösungen auf die Fragen:

  • Was schadet der Stimmgesundheit, was hilft ihr?
  • Wie bereite ich meine Stimme vor?
  • Wie setze ich meine Stimme bei Lärm ein?
  • Wie verleihe ich meiner Stimme mehr Ausdrucksstärke und Sicherheit?

In einem Stimmtraining zeige ich Ihnen, wie Sie Ihre Stimme bewusst einsetzen können. Jeder setzt seine Stimme anders ein: Manche pressen beim Sprechen, manche sprechen ohne jede Kraft, Manche haben eine ungünstige Haltung, die die Stimme kompensieren muss. Im Training halte ich genau nach solchen „Knoten“ in der Funktion Ausschau und gebe direkt eine Lösungsmöglichkeit, die Sie direkt ausprobieren können.

Sie halten ihre Stimmbänder gesund. In diesem Seminar entwickeln Sie stimmliche Alternativen zum Schreien. Sie entwickeln Maßnahmen, um die Stimmbänder zu pflegen: Lernen Sie stimmliches Aufwärmen vor einem Schultag und leicht umsetzbare Tipps für die Pflege während eines langen Unterrichtstages.

Erfolge für die Stimme

  1. Ihre Stimme wird tragfähig.
  2. Mit Tragfähigkeit der Stimme ist die Durchschlagkraft der Stimme gemeint.
  3. Ihre Hörbarkeit in störenden Umweltgeräuschen wird weitgehend unabhängig von Ihrer realen Lautstärke sein.
  4. Je tragfähiger eine Stimme ist, um so geringer ist der für die akustische Informationsvermittlung erforderliche Energieaufwand.
  5. Ihre geschulte Stimme klingt fest und ruhig. Entspannte Haltung und tiefe Atmung unterstützen Sie dabei.

Ein veränderter stimmlicher Umgang mit Stress trägt zur Entkrampfung von Situationen bei.

Sie gewinnen wieder Freude und Leichtigkeit beim Sprechen. Sie schöpfen aus ihrem vollen stimmlichen Potenzial. Sie werden unempfindlicher gegen Infekte und Kehlkopfentzündungen. Sie können Ihre Stimme spielerisch einsetzen und können Ihre Lehrerpersönlichkeit und Unterrichtsinhalte verständlich und klar überbringen.